Odobaldus von Werther  ‎(I7059)‎
Nachname: von Werther
Vornamen: Odobaldus

Geschlecht: männlichmännlich
      

Tod: 813
Persönliche Fakten und Details
Beruf Röm. Kayserl. Majestät und des Heil. Röm. Reiches Erb-Cammer-Thürhüter von Karl den Großen
Tod 813
Universelle ID-Nummer 818C765D58AEE143999A4C81595AB9960CF5
Letzte Änderung 12. November 2014 - 18:34:05
Zeige Details über ...

Familie der Eltern  (F3252)
Illibrandus der Langobarde Urahn
- 773
Odobaldus von Werther
- 813

Eigene Familie  (F3251)
Judita Gräfin von Kefernburg
-
Carolus von Werther
- 864


Bemerkungen

Bemerkung
Odobaldus, cognomento Illustris, war Erster Herr von Werthern und Stamm-Vater des gesammten hohen Hauses derer Herren von Werthern. Ist Ao. 774 von denen erwehnten Francken, als solche die Stadt Paviam erobert, nebst dem lorgobardischen König Desiderio, auch sonst noch vielen longobardischen großen Herren, gefangen und also in Franckreich geschleppt worden. Liegt darinnen lange im Gefängniß, kommt endlich nach Zusage, dem Fränckischen König Carolo treu zu sein und zu dienen, wieder los. Dient darauf selbigem viel Jahre im Kriege wider die Saracenen und andere Feinde, erweist auch darbey allemahl großen Heldenmuth, Treu und Klugheit. Bekommt in Erwegung alles dessen Ao. 802 von Kayser Carolo Magno ein in Thüringen unfern vom Hartzwalde und der Stadt Nordhausen gelegenes Schloß und Herrschaft namendlich Werthern, so ihm der Kayser erblich schencket und wird als der Erste also davon zu des Heil. Römischen Reiches Herrn von Werthern bestätigt. Es giebt ihm auch überdies der Kayser zum Wapen einen Schwartzen Schild, darinnen ein schregliegender Goldener Lorbeer-Ast mit drey goldenen Lorbeer-Blättern daran und auf den offenen Helm eine goldenen Krone, darauf drey Strauß-Federn, die Mittelste golden, die Äußersten schwartz. Hierauf nimmt Odobaldus besagte Herrschaft Werthern in Besitz und wohnt auf dem Schlosse gleichen Nahmens, welches nach alter Meinung ehedessen der Thüringische König Bertharius, so zu Teutsch Werther heißt und der von seinem leiblichen Bruder König Hermanfrido Ao. Chr. 518 daselbst erschlagen worden war, zuerst soll erbaut, auch nach sich Werthern benennet haben. Ist also bestimmter Herr Odobald Erster Herr auf Werthern die eigentliche Stamm-Wurtzel des gantzen hohen Wertherschen Geschlechtes worden, wie denn auch solche seine Nachkommen die Herren von Werthern, Röm. Kayserl. Majestät und des Heil. Röm. Reiches Erb-Cammer-Thürhüter, vorbesagt Schloß und Herrschaft Werthern sammt den oben beschriebenen darzu ertheilten Wapen noch biß auf diesen Tag glücklich inne haben und führen. Odobaldus stirbt endlich Ao. 813. Seine Gemahlin war Judita, gebohrne Gräfin von Kefernberg.

Quelle: ­http­://­gaebler­.­info­/­ahnen­/­werther­.­pdf­
Karl der Große: ­http­://­de­.­wikipedia­.­org­/­wiki­/­Karl_der_Gro­%­C3­%­9Fe­

Zeige Bemerke über ...


Quellen
Multimedia
Zu dieser Person gibt es keine Multimedia Objekte.
Zeige Medien-Objekte von ...


Familiendaten als Kind
Vater
#1
Familie mit Judita Gräfin von Kefernburg
Ehefrau
#1
Sohn