Johanna-Ida Diehl  ‎(I5065)‎
Nachname: Diehl
Vornamen: Johanna-Ida
Auch bekannt als: Hanni
Ehename: Diehl

Geschlecht: weiblichweiblich
      

Geburt: 12. Mai 1908 34 27 Bogadjim
Tod: 9. Oktober 2000 ‎(Alter 92)‎ Ehringshausen
Persönliche Fakten und Details
Geburt 12. Mai 1908 34 27 Bogadjim

Taufe 3. Juni 1908 ‎(Alter 22 Tage)‎ Ragetta

Heirat Friedrich Wilhelm Diehl - 12. Mai 1933 ‎(Alter 25)‎
Tod 9. Oktober 2000 ‎(Alter 92)‎ Ehringshausen

Universelle ID-Nummer E8E89F99CC82E04DB38B4E8489F5BF6C3CE4
Letzte Änderung 12. November 2014 - 18:34:01
Zeige Details über ...

Familie der Eltern  (F2322)
Wilhelm Diehl
1874 - 1940
Johanna Bleidorn
1881 - 1946
Johanna-Ida Diehl
1908 - 2000
Wilhelm Diehl
1916 - 2003
Paul-Gerhard Diehl
1923 -

Eigene Familie  (F2325)
Friedrich Wilhelm Diehl
1902 - 1976
Johanna Diehl
1934 - 2009
Martha Diehl
1936 - 2012
Elisabeth Diehl
1938 - 1997
Vertraulich
-


Bemerkungen

Bemerkung
Aus dem Tagebuch der Johanna Diehl:
"Am 11. Mai war mein Chinintag, in der Nacht bekam ich so starke Wirkung, daß ich des Schlafs ganz beraubt wurde. Morgens ging ich noch zum Kaffee und verbiß meine heftigen Schmerzen. Trotz immer heftiger werdender Schmer­zen nähte ich noch an dem unvollendeten kleinen Bettchen, bis es mir schließlich doch nicht mehr möglich war mich aufzuhalten und wir alle dachten das sei wohl nicht nur Wirkung des Chinin und in Eile Vorbereitun­gen getroffen wurden zum nahen Ereignis. Wilhelm fuhr schnelle zum Hospital, um dem Doktor Bescheid zu sagen. Eine schwere Stunde war die zwölfte am 12. Mai für mich, wo ich mit Schwester Helmich ganz allein war, als der kleine Erdenbürger das Licht der Welt erblickte. Mein lieber Wilhelm kam zurück und dachte, was ist denn das für Geschrei, denn keiner dacht, daß es so schnelle gegangen wäre, selbst der Doktor hatte mir vor 4 Woch‎[en]‎ gesagt, es würde wohl etwas länger dauern, für eine Erstgeburt war es bewundert schnell. Nach einer halben Stunde kam dann auch der Doktor und führte alles zu Ende...
Der Doktor machte, nachdem alles beendet, noch eine Einspritzung in den Arm, der mir darnach ganz steif wurde. Unser kleines Töchterchen brachte nun eine gute Stimme mit und hielt dabei eine Hand vors Gesicht. Schwester H‎[elmich]‎ meinte: Nun, zu schämen brauchst Du dich nicht, wenn Du auch so unerwartet kommst ‎(hatten mit dem 21. Mai gerechnet)‎. Nun hatte ich Gelegenheit mich in der Geduld zu üben, denn das im Bette liegen bei der Hitze ist keine Kleinigkeit, aber sie gingen auch herum. Als ich eben aufgestanden, trat eine Blutung ein, die mich wieder hieß im Bette bleiben. Besonders wird unser Hannalein von den Eingeborenen bewundert, da sie das einzige weiße Kind ist in Friedrich-Wilhelmshafen und Stephansort. Die Kinder sagten gleich, als sie sie sahen: Grad wie der Diehl, ja, seine Nase hat sie! Und das Schwarzköpfchen! Schwester ‎[Helmich]‎ meinte: Das muß aber ein ruhiges Kind werden, den Eltern nach zu rechnen, doch es ist nicht so weit her damit. In den ersten Tagen schlief sie meist, doch mit 14 Tagen wollte sie auch schon einige Stunden wach sein...
Am 3. Juni ½4 Uhr war die Taufe im Kirchlein zu Ragetta, wo unsere Kleine den Namen Johanna-Ida bekam, auch sind außer Schwester Helmich die beiden Großväter Paten. Dann wurde Kaffee und Kuchen genossen und des Abends gab es Bouillon in Tassen. Gullasch, etwas sauer vom Rindfleisch, frische Kartoffeln und grünen Salat, Aufschnitt, Kartoffelsalat und Getränke."

­http­://­gaebler­.­info­/­lesen­/­diehl­.­htm­

Zeige Bemerke über ...


Quellen
Multimedia

Multimedia Objekt
Diehl FamilieDiehl Familie  ‎(M670)‎

Einzelheiten verbergen Bemerkung: hinten:Wilhelmine + Friedrich und Wilhelm + Johanna Diehl; vorne das Kind Hanni 1913 in China


Einzelheiten verbergen Bemerkung: hinten:Wilhelmine + Friedrich und Wilhelm + Johanna Diehl; vorne das Kind Hanni 1913 in China


Multimedia Objekt
Diehl FamilieDiehl Familie  ‎(M668)‎

Bemerkung: Walega 1912

Bemerkung: Walega 1912

Multimedia Objekt
Diehl FamilieDiehl Familie  ‎(M669)‎

Einzelheiten verbergen Bemerkung: 14.07.1912 in Walega
Hinten die Herren Paul Mayer, Felix Gronau und Friedrich Tenzer, Angestellte der Neu­guinea-Kompagnie sowie ganz rechts Missionar Georg Eiffert. Vorne Johanna Diehl geb. Bleidorn, Tochter Hanni und Johannes Bleidorn.


Einzelheiten verbergen Bemerkung: 14.07.1912 in Walega
Hinten die Herren Paul Mayer, Felix Gronau und Friedrich Tenzer, Angestellte der Neu­guinea-Kompagnie sowie ganz rechts Missionar Georg Eiffert. Vorne Johanna Diehl geb. Bleidorn, Tochter Hanni und Johannes Bleidorn.

Zeige Medien-Objekte von ...


Familiendaten als Kind
Vater
Wilhelm Diehl ‎(I5063)‎
Geburt 15. Februar 1874 35 36 Ehringshausen
Tod 12. Januar 1940 ‎(Alter 65)‎ Wuppertal
7 Jahre
Mutter
 
Johanna Bleidorn ‎(I5064)‎
Geburt 19. März 1881 Dorsten
Tod 18. Dezember 1946 ‎(Alter 65)‎ Wuppertal

Heirat: 9. Juli 1907 -- Friedrich-Wilhelmshafen, Neuguinea
10 Monate
#1
Johanna-Ida Diehl ‎(I5065)‎
Geburt 12. Mai 1908 34 27 Bogadjim
Tod 9. Oktober 2000 ‎(Alter 92)‎ Ehringshausen
8 Jahre
#2
Bruder
Wilhelm Diehl ‎(I5751)‎
Geburt 20. April 1916 42 35 Aßlar
Tod 18. August 2003 ‎(Alter 87)‎ Hattingen
7 Jahre
#3
Bruder
Paul-Gerhard Diehl ‎(I5752)‎
Geburt 24. Juni 1923 49 42 Wuppertal
Familie mit Friedrich Wilhelm Diehl
Ehemann
Friedrich Wilhelm Diehl ‎(I5697)‎
Geburt 3. September 1902 37 35 Ehringshausen
Tod 21. März 1976 ‎(Alter 73)‎ Ehringshausen
6 Jahre

 
Johanna-Ida Diehl ‎(I5065)‎
Geburt 12. Mai 1908 34 27 Bogadjim
Tod 9. Oktober 2000 ‎(Alter 92)‎ Ehringshausen

Heirat: 12. Mai 1933
17 Monate
#1
Tochter
Johanna Diehl ‎(I5068)‎
Geburt 11. Oktober 1934 32 26 Ehringshausen
Tod 19. August 2009 ‎(Alter 74)‎ Greifenstein
17 Monate
#2
Tochter
Martha Diehl ‎(I5698)‎
Geburt 25. März 1936 33 27 Ehringshausen
Tod 8. April 2012 ‎(Alter 76)‎ Bogor
2 Jahre
#3
Tochter
Elisabeth Diehl ‎(I5699)‎
Geburt 30. Mai 1938 35 30 Ehringshausen
Tod 24. April 1997 ‎(Alter 58)‎ Gießen
#4
Tochter