Prof. theol. Johannes Olearius Prof. theol. Johannes Olearius  ‎(I1086)‎
Nachname: Olearius
Vornamen: Johannes
Präfix: Prof. theol.
Auch bekannt als: Johann Olearius I

Geschlecht: männlichmännlich
      

Geburt: 27. September 1546 31 26 Wesel
Tod: 26. Januar 1623 ‎(Alter 76)‎ Halle
Persönliche Fakten und Details
Geburt 27. September 1546 31 26 Wesel

Heirat Anna Heshusen - 22. Oktober 1579 ‎(Alter 33)‎ Helmstedt

Heirat Sibylla Nicander - 8. Februar 1602 ‎(Alter 55)‎ Halle

Beruf Superintendent
Tod 26. Januar 1623 ‎(Alter 76)‎ Halle

Beerdigung 29. Januar 1623 ‎(3 Tage nach Tod)‎ Halle

Referenznummer 1784
Universelle ID-Nummer 7211F401083EE54F9D0D66CA9F64665E93B2
Letzte Änderung 12. November 2014 - 18:33:52
Zeige Details über ...

Familie der Eltern  (F706)
Jacob Kupfermann
1515 - 1546
Anna Cronenberger
1520 -
Prof. theol. Johannes Olearius
1546 - 1623

Eigene Familie  (F705)
Anna Heshusen
1560 - 1600
Johannes Olearius
1587 - 1610
Anna Olearius
1589 - 1664
Elisabeth Olearius
1591 - 1613
Jakob Olearius
1593 -
Katharina Olearius
1595 - 1672
Sophia Olearius
1598 -
Tilemann Olearius
1600 - 1671

Eigene Familie  (F702)
Sibylla Nicander
1584 - 1622
Maria Olearius
1603 - 1607
Dr. theol. Gottfried Olearius
1604 - 1685
Sibylla Olearius
1605 - 1674
Maria Olearius
1607 - 1623
Christina Olearius
1609 -
Dr. theol. Johannes Olearius
1611 - 1684
Christian Wilhelm Olearius
1618 - 1626


Bemerkungen

Bemerkung
Stammvater des berühmten Theologengeschlechts; vom Handwerk seines Vaters her er nahm er später sein von ihm geführten Zunamen Olearius an. Er besuchte die Schule in Wesel und er wurde zur Kaufmannschaft bestimmt., da die Eltern die für ein Studium nötigen Mittel nicht hatten. Eines Tages begegneten sie auf dem Wege nach Antorff ‎(Antwerpen)‎ einen Reisenden, der aus des Sohnes Lineamentis ‎(Gesichtszügen)‎ weissagte, daß aus ihm etwas Vornehmes würde, wenn er studieren könnte. Dies geschieht auf dem damals berühmten Gymnasium in Düsseldorf, imm. Marburg und Jena Theologie, 13.1.1573 in Jena Magister, 1574 Archipädagogus in Königsberg i.Pr., 1577 Professor für Hebräisch an der Universität Königsberg, 1578 als Professor für Hebräisch und Theologie an die Universität Helmstedt berufen, 12.10.1579 Dr. theol. ‎(Dissertation: De poenitentia)‎, seit 1581 Superintendent an St. Marien zu Halle, Dozent für Hebräisch und Latein, hält sich ein theologisches Seminar und führt einen wissenschaftlichen Streit gegen Wolfgang Ameling durch die Herausgabe von "Criminationumpagellae", Halle 1591.

Joannes Olearius wird als sehr gütig charakterisiert: "Wer ist jemals unbegabt <d.h. ohne eine Gabe bekommen zu haben> von ihm gegangen? Wie viele Arme, Bettler, Exules haben seiner genossen?" Er war wissenschaftlich interessiert. Die hauptsächlich von ihm aufgebaute berühmte erste ev. Marienbibliothek Deutschlands umfaßt heute 27.000 Bände. O. ließ ein größeres Hospital bauen und hat sich der Schularbeit angenommen. Er muß ein strenger Lutheaner gewesen sein: "Wie feind er den Papisten, Calvinisten und dergleichen Rattengeister gewesen, das zeigen ....<seine>Predigten".

Am 21.1.1623 befiel ihn große "Mattigkeit", gegen die auch "adhibierende Mittel nicht halfen <adhibieren = anwenden, gebrauchen>. Im Kreis der Familie und der Pastoren der Stadt während des gesungenen Vaterunser " sanft und selig ohn einzig zucken und bewegen eingeschlafen, am 6. Tage seines Lagers". Sein Alter war 76 Jahre, 4 Monate, 3 Wochen und 5 Tage. In seiner Gemeinde war er tätig 41 Jahre, 6 Monate, 2 Wochen und 2 Tage. Die meisten Angaben und Zitate sind der Leichenpredigt von Andreas Merck ‎(Schwiegervater seines Sohnes Johannes)‎ entnommen.

­http­://­www­.­bautz­.­de­/­bbkl­/­o­/­olearius_j­.­shtml­
­http­://­de­.­wikipedia­.­org­/­wiki­/­Johannes_Olearius_­%­281546­%­E2­%­80­%­931623­%­29­

Zeige Bemerke über ...


Quellen
Multimedia

Multimedia Objekt
Olearius, JohannesOlearius, Johannes  ‎(M464)‎

Einzelheiten verbergen Bemerkung: 1546-1623
Bild aus Wikipedia


Einzelheiten verbergen Bemerkung: 1546-1623
Bild aus Wikipedia

Zeige Medien-Objekte von ...


Familiendaten als Kind
Vater
Jacob Kupfermann ‎(I1088)‎
Geburt 1515
Tod um 1546 ‎(Alter 31)‎
5 Jahre
Mutter
 

Heirat: 1540
7 Jahre
#1
Prof. theol. Johannes Olearius ‎(I1086)‎
Geburt 27. September 1546 31 26 Wesel
Tod 26. Januar 1623 ‎(Alter 76)‎ Halle
Familie mit Anna Heshusen
Prof. theol. Johannes Olearius ‎(I1086)‎
Geburt 27. September 1546 31 26 Wesel
Tod 26. Januar 1623 ‎(Alter 76)‎ Halle
14 Jahre
Ehefrau
 
Anna Heshusen ‎(I1092)‎
Geburt 22. Oktober 1560 32 Halle
Tod 10. April 1600 ‎(Alter 39)‎ Halle

Heirat: 22. Oktober 1579 -- Helmstedt, Kreis Helmstedt, Niedersachsen, Deutschland
7 Jahre
#1
Sohn
Johannes Olearius ‎(I1096)‎
Geburt 11. Februar 1587 40 26 Halle
Tod 21. September 1610 ‎(Alter 23)‎ Calw
2 Jahre
#2
Tochter
Anna Olearius ‎(I12979)‎
Geburt 26. Juli 1589 42 28 Halle
Tod 5. Februar 1664 ‎(Alter 74)‎
19 Monate
#3
Tochter
Elisabeth Olearius ‎(I1195)‎
Geburt 4. März 1591 44 30 Halle
Tod 15. August 1613 ‎(Alter 22)‎ Halle
2 Jahre
#4
Sohn
Jakob Olearius ‎(I1097)‎
Geburt 9. Juni 1593 46 32
19 Monate
#5
Tochter
Katharina Olearius ‎(I15253)‎
Geburt 13. Januar 1595 48 34 Halle
Tod 8. Juni 1672 ‎(Alter 77)‎ Halle
3 Jahre
#6
Tochter
Sophia Olearius ‎(I1196)‎
Geburt 25. Februar 1598 51 37 Halle
2 Jahre
#7
Sohn
Tilemann Olearius ‎(I1093)‎
Geburt 19. März 1600 53 39 Halle
Tod 9. April 1671 ‎(Alter 71)‎ Halle
Familie mit Sibylla Nicander
Prof. theol. Johannes Olearius ‎(I1086)‎
Geburt 27. September 1546 31 26 Wesel
Tod 26. Januar 1623 ‎(Alter 76)‎ Halle
37 Jahre
Ehefrau
 
Sibylla Nicander ‎(I1087)‎
Geburt 2. Februar 1584 36 24 Halle
Tod 4. August 1622 ‎(Alter 38)‎ Halle

Heirat: 8. Februar 1602 -- Halle, Stadt Halle, Sachsen-Anhalt, Deutschland
1 Jahr
#1
Tochter
Maria Olearius ‎(I15262)‎
Geburt 30. Januar 1603 56 18 Halle
Tod vor 1607 ‎(Alter 3)‎
11 Monate
#2
Sohn
Dr. theol. Gottfried Olearius ‎(I1099)‎
Geburt 1. Januar 1604 57 19 Halle
Tod 20. Februar 1685 ‎(Alter 81)‎ Halle
17 Monate
#3
Tochter
Sibylla Olearius ‎(I15292)‎
Geburt 13. Juni 1605 58 21 Halle
Tod 29. November 1674 ‎(Alter 69)‎
2 Jahre
#4
Tochter
Maria Olearius ‎(I15291)‎
Geburt 25. März 1607 60 23 Halle
Tod um 1623 ‎(Alter 15)‎
2 Jahre
#5
Tochter
Christina Olearius ‎(I1102)‎
Geburt 26. August 1609 62 25
2 Jahre
#6
Sohn
Dr. theol. Johannes Olearius ‎(I1083)‎
Geburt 17. September 1611 64 27 Halle
Tod 14. April 1684 ‎(Alter 72)‎ Weißenfels
6 Jahre
#7
Sohn
Christian Wilhelm Olearius ‎(I1103)‎
Geburt 11. Januar 1618 71 33 Halle
Tod 26. August 1626 ‎(Alter 8)‎ Halle